Samstag, 29. Juli 2017

Zum Geburtstag mit einer neuen Kartenform

Die Kollegin meiner Nachbarin feierte vor kurzem ihren 50. Geburtstag. Da wollte ich doch mal eine neue Kartenform ausprobieren. Bedingung war: viel Platz zum Unterschreiben, damit alle Kollegen Raum für persönliche Worte finden. So hat diese selbsgebastelte Karte ein Grundmaß (zusammengeklappt) von 16 x 16 cm.

Ich bin ja ein Fan von Karten, die man an allen möglichen Ecken und Enden aufklappen kann.
Das ist daraus geworden.

Auf dem ersten Blick sieht sie wie eine ganz gewöhnliche Karte aus, aber ....
 ... wenn man die Bandarole entfernt, sieht man schon, dass sie anders geschnitten und zu öffnen ist.

 Wenn man den oberen und unteren Teil aufklappt, kommen weitere Faltungen zum Vorschein.
Im Inneren der Karte ist nun eine Tasche, in der die Karte zum Unterschreiben steckt. Damit die Ecken nicht so eintönig und langweilig erscheinen, habe ich diese mit Blütenzweigen bestempelt - trotzdem ist noch genügend Platz zum Unterschreiben.
Das graue Garten-Designpapier stammt von Rico-Design, das mint-farbene und dunkel-vanille-farbene Cardstock von Efco (MyColors), genauso wie die Stempel, Spellbinders-Schablonen und Stanzen.
In manchen Ecken befinden sich kleine silberne Sticker.

Diese Karte habe ich ohne Anleitung gearbeitet.

Donnerstag, 27. Juli 2017

Für die liebe Nachbarschaft ...

Ist eure Nachbarschaft immer bestens informiert??? -
Ich kann mich - Gott sei Dank - nicht beklagen. 

Den Spruch fand ich trotzdem super, daher habe ich ihn schnell auf ein Holzschild gebracht.

Das Dekoschild habe zuerst mit entsprechender Chalky-Farbe eingepinselt. Während des Trocknens habe ich dann mit meiner Cameo den Spruch geplottet und ihn aufgeklebt.

Dienstag, 25. Juli 2017

Selbstgestricktes Top in grün mit Glitzer-Pailetten

Wie versprochen zeige ich Euch heute mein selbstgestricktes Top in grün, bei dessen Anleitung ich fast verzweifelt bin.
Kurze Vorgeschichte: 
In einem Strick-Heft mit vielen Strick-Anleitungen für den Sommer fand ich das schöne Top. Kurzum - Anleitungsheft wurde gekauft, Wolle ausgesucht und los ging's... aber nur bis zur 4. Reihe.
Auf einmal passten meine Maschenzahlen nicht mehr ... "Na," - dachte ich mir " haste dich ja gründlich vertan. Also nochmal von vorne ..." Das Ganze habe ich dann 4 x gemacht, und mein Geduldsfaden war schon arg strapeziert, bis mir schlussendlich auffiel, dass die Anleitung nicht stimmte. Mittlerweile habe ich ja etwas Erfahrung in Sachen Handarbeit, Stricken und Co., so dass ich den Anleitungsfehler gefunden und berichtigt habe. Von da an ging es besser bis zur nächsten Stelle, an der die Anleitung wieder fehlerhaft war.
Mein Ehrgeiz war aber nun so gepackt, dass ich auch diese Hürde packte (freu). Insgesamt waren in 1 Mustersatz über 7 Fehler eingebaut. ... aber frau lässt sich davon nicht abhalten.

Das Ergebnis seht ihr nun hier:

 

 Anstelle der bunten "Originalwolle" aus dem Heft, habe ich die Wolle "Sparkles" von Rico verwendet. In der Wolle sind Pailetten im selben Farbton der Wolle verarbeitet, so glänzt es je nachdem wie die Sonne darauf scheint, ohne zu stark aufzufallen. Anfangs hatte ich Bedenken, dass die Pailletten kratzen könnten, aber kein Problem. Die Pailletten sind so toll in der Baumwolle verarbeitet, dass diese überhaupt nicht stören.
Darüber hinaus trage ich bei Ajourmuster gerne dünne Tops oder T-Shirts drunter, damit keiner meinen "Speck" sieht.

Fazit für heute:
Mädels gebt nicht auf - auch wenn Euch eine Anleitung an den Rand der Verzweiflung bringen kann.

Samstag, 22. Juli 2017

Hochzeitskerze in weinrot und gold

Anlässlich einer Goldhochzeit wurde eine selbsgebastelte Kerze gewünscht.

Unsere Marianne wurde wieder aktiv und zauberte auf einer Ellipsen-Kerze das gewünschte Motiv.

Sie hat dazu Wachsplatten von Efco in den Farben weinrot, weiß und mattgold verwendet.

Mithilfe des Wachsperforierstiftes hat sie die Platten zugeschnitten und mit Handwärme befestigt.
Anschließend hat sie die Wachsplatten mit feinen Wachs-Goldlinien eingerahmt.
Die Buchstaben sind ebenfalls aus Wachs und werden mit Handwärme befestigt.
 Die Zahl "50" hat sie selbst ausgeschnitten. Dazu hat sie sich eine Schablone hergestellt, die das Ausschneiden vereinfacht.

Zum Schluss wurde die Kerze mit selbstklebenden Halbperlen in weiß verziert.

Donnerstag, 20. Juli 2017

Split-Panel Karte in rosa-weinrot

Vor einiger Zeit habe ich Euch bereits selbsgebastelte Split-Panel Karten gezeigt. Heute zeige ich Euch eine für einen 50. Geburtstag.

 
Ich mag die rosa/altrosa-Farbtöne sehr - du kannst dazu weinrot, warme grün- und creme-Töne wählen. Es sieht immer schick aus.

Dadurch dass ich mich für das große Karte-Format DIN A5 entschieden habe, konnte ich die großen Blumen aus dem Spellbinders Flower-Set nehmen.

Die Blumen-Ranke habe ich mir nach Gefallen zusammengestellt und mit unterschiedlich dicken Pads verbunden. 
 
Ein kurzer Tipp: 
 Damit deine Karte mehr Halt und Griff bekommt, unterlegst du dein Blumen-Arrangement am besten mit einem farblich passenden Cardstock-Papier und schneidest es mit einem kleinen Rand aus. Gerade bei so großen Split-Panel-Cards macht das Sinn. Du kannst es auf dem unteren Bild erkennen.

Im Innenteil der "Hauptkarte" habe ich eine rosa-farbene Karte eingeklebt, deren Vorderteil mit "Herzlichen Glückwunsch" in silber gestempelt und embosst ist. Zusätzlich habe ich einige Ranken mit weinrot aufgestempelt, da die Karte sonst zu eintönig wirkte. Ich habe aufgepasst, dass die Ranken nicht zu sehen sind, wenn die Karte komplett geschlossen ist. 
Wenn du diese aufklappst haben viele Platz zum Unterschreiben und Raum für persönliche Worte.

Dienstag, 18. Juli 2017

Kerzen mit der "Raupe Nimmersatt"

Die süßen Zwillinge meiner lieben Nichte sind im Juni schon 2 Jahre alt geworden. Die Zeit rast nur so dahin. Wie auch beim letzten Kindergeburtstag gab es für die beiden eine Geburtstags- bzw. Erinnerungskerze. 

 Für Sophia gab es die Kerze mit pink, ...
 ... für Lina gab es sie in lila.

Es war gar nicht mal so einfach, das große Motiv auf eine 20 cm hohe und im Durchmesser 7 cm dicke Kerze zu bringen. Aber unsere Marianne hat es wieder mal geschafft.

Ihr seht einmal die Frontal-Ansicht in beiden Farben, und die leicht gedrehte in pink.

Besonders schick finde ich die Bordüre aus den leckeren Früchtchen.

Die Kerzen wurden mit Wachsplatten verziert, nur die kleinen Pünktchen wurden mit dem Candle-Liner / Wachsstift aufgemalt.

Samstag, 15. Juli 2017

Geldgeschenk für einen Motorradfahrer

Bei runden Geburtstagen stehen Geldgeschenke auf der Wunschliste ganz oben. 
Toll ist es, wenn du etwas Persönliches damit verbinden kannst.

Heute zeige ich Euch ein Geschenk für einen neuen 50er:
Die Vorgaben waren hier:
* 50. Geburtstag
* Motorrad
* Fehmarn
* Straße

Das hat unsere Tanja daraus gezaubert. Als Untergrund hat sie eine Granitplatte verwendet, auf die sie die Münzen als Straße geklebt hat. 
 
Das Motorrad hat uns freundlicherweise die Ehefrau des Beschenkten zur Verfügung gestellt.

Nach dem überstandenen Fest freuen sich die beiden nun auf eine tolle Zeit auf der Insel Fehmarn. Wir wünschen den beiden viel, viel Spaß und eine erholsame Zeit.

Donnerstag, 13. Juli 2017

Sommerliches Hängerchen - im Ajour-Muster

Mir hat das Strick-Muster sooo gut gefallen - aber ein Kleid wollte ich nicht damit selbermachen. Kurzum habe ich mich für ein längeres Top bzw. ein Hängerchen mit diesem Muster entschieden.

 
 Die Mustersätze / Ajourmuster und die Strickanleitung habe ich auf die Wolle so umgeschrieben, dass es passt. Auf dem Foto unten könnt ihr gut erkennen, wie sich die Mustersätze immer weiter verkleinern.

 Ich habe als Wolle "Essentials cotton dk" von Rico verwendet und habe mit 3er Nadeln gestrickt.
Sie war zwar ursprünglich für ein anderes DIY-Projekt vorgesehen gewesen, aber ... wie es halt so kommt, habe ich das Top nun vorgezogen und habe es schon ein paar mal angehabt.
 Mal von der Seite ...
 ... mal von vorne.
 
Das Muster und die Anleitung stammten aus einem schon etwas älterem Heft "Verena Special".
Ich habe es mal für Euch abfotografiert. Es sind viele, schöne zeitlose Modelle drin.
Die Anleitung war sehr gut geschrieben - in ein paar Tagen zeige ich Euch ein weiteres Strick-Top, bei dem die Anleitung mich fast zur Verzweiflung gebracht hat.

Bis bald Eure Susanne

Dienstag, 11. Juli 2017

Bist Du auch manchmal genervt ??? - Das hier hilft!

Wenn es mal nicht so rund läuft, dann flüchte ich in mein Atelier. Dann müssen entweder die Schneidemaschine, Plotter, Stempel und Co. oder Pinsel, Farben und Maluntergründe wie Keilrahmen, Spanplatten und Stoffe dran glauben. 
DIY bzw. Basteln ist dann meine persönliche Medizin.
Geht es Euch auch so???

Dieses Mal habe ich Pinsel, Chalky-Farben und Glitzer benutzt und heraus kam dieses selbstgebastelte Spruch-Schild auf einer Spanplatte.




"Wenn dein Leben dich nervt, streu' Glitzer drüber."

Die Spanplatte hat eine Größe von 27 x 23 cm. Den Hintergrund habe ich mit den Chalky-Farben pink und weiß bestrichen. Das weiß habe ich als obere Farbe benutzt und nach dem Trocknen mit einem Schleifpapier bearbeitet, so dass die Untergrundfarbe pink wieder etwas dezent zum Vorschein kommt.
Die Schablone mit dem Spruch habe ich mit der Cameo selbst hergestellt. Schabloniert habe ich die Schrift mit dunkelgrauer und pinker Kreidefarbe . Der Regenbogen glitzert in den Farben vanille, pink und türkis. Das Einhorn ist ebenfalls in pink, wobei ich da anschließend mit Marabu Glitter-Liner den Körper glitzrig gemalt habe.

Damit das Dekoschild wetterfest ist, wurde es mit Glitter-Lack eingesprüht. Passend zum Spruch.

Bei mir heißt es also:
Wenn mein Leben mich nervt, geh' ich basteln.

Samstag, 8. Juli 2017

Leuchtherzen - ein perfektes Geschenk für Verliebte

Ganz neu gibt es Buchstaben, Herzen, Sterne, etc. aus stabiler, weißer Pappe, die du mit einer Lichterkette mit Kugel-Birnchen schmücken kannst. Ein bisschen DIY gehört natürlich auch noch dazu.

Weiß wirkt mir persönlich oft etwas langweilig. .... und ohne etwas zu Basteln, geht bei mir ja gar nicht.
Deshalb muss ich natürlich etwas mit meinen Designpapieren herumexperimentieren. Das neue Designpapier aus der Serie "Love" von Prima schien mir für den Anlass - eine Hochzeit - nämlich perfekt.

 

 So sieht das selbstgestaltete Lichterherz unbeleuchtet aus.
Das Papier ist in kupfer/weiß/creme-Tönen gehalten, auf dem ganz viele kupfer-farbene Herzchen foliert sind. Das hat den Vorteil, dass das Herz, auch wenn es nicht beleuchtet ist, trotzdem gut wirkt.
 
Das Herz mit der Lichterkette gibt es als komplettes Set. Praktisch finde ich, dass bei diesem Set eine das Herz-Innenteil als Schablone beiliegt, so kannst du ganz genau dein Lieblingspapier passgenau zuschneiden. Dadurch dass Du genau weißt, wo die Kugelbirnchen hinkommen, ist auch die Befestigung der Lichterkette gar kein Problem.
 
Die Ränder lassen sich ganz einfach als Streifen zuschneiden und drumherumkleben.

So sieht das Herz beleuchtet aus. Weil das Designpapier foliert ist, schimmert und glimmert es besonders effektvoll im Dunkeln.

Das Brautpaar, dass ich beschenkt habe, mag gerne klare Formen 
- eher schlicht und elegant.

Du kannst aber auch toll, den Innenteil dekorieren. Dazu eigenen sich hervorragend kleine Seidenblumen, Täubchen, kleines Brautpaar, etc. Dann erhälst Du eher einen Vintage-Stil.


Das Leucht-Herz eignet sich also perfekt dazu, doch etwas Selbstgebasteltes zu verschenken und bietet Dir viele Möglichkeiten.

Du kannst es zu vielen Anlässen verschenken, z. B. Valentinstag, Jahrestag, für Verliebte, für die Beste Freundin, und, und, und ... oder auch einfach so, denn...
"Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft". 😚

Donnerstag, 6. Juli 2017

Männer-Karte zum 60. Geburtstag

Ein Mann ist mit 60 doch noch kein Oldtimer, oder??? 👴😆
Wenn man meine Kinder hört - dann doch!!!

Nichts desto trotz ist das ein Geburtstag, den man feiern muss. Dazu gehört natürlich auch eine schöne Karte. Doch wie gestaltet man eine passende Männerkarte???

Unsere Tanja hatte eine tolle Idee und hat sie schnellstens umgesetzt. 
 
Ich finde, dass die Farbkombi richtig toll gelungen ist. Das frische türkis mit dem hellen grün zeigt doch allen,  wie jung man doch mit 60 noch ist.

Der Oldtimer ist mit schwarz gestempelt. Der Hintergrund wurde mit Stempelkissen in den Farben türkis und hellgrün gewischt. Das hellgrüne Cardstock hat Tanja mit Punkten embosst. Das gibt der Karte nochmals den richtigen Pepp und lässt den Hintergrund weniger streng und langweilig wirken.

Mit dieser Karte wird "Mann" doch gerne 60, oder???


Dienstag, 4. Juli 2017

2-fache Easel-Karte in lila-Farbtönen - zum 50. Geburtstag

Der Geburtstag ist vorbei und endlich darf ich Euch eine selbstgebastelte Easel-Card bzw. Double-Easel-Card als Geburtstagskarte zum 50. zeigen.
Aufgrund ihrr Größe (16 x 16 cm) und Dicke (1,5 cm)  ist es eher schon ein Mini-Album als eine gewöhnliche Karte.


Vorrangig habe ich bei dieser Karte die Farben lila, violett, flieder und weiß benutzt. Außer die Blätter, die ich unter die ausgestanzten Blumen geschoben und geklebt habe: die stanzte ich aus oliv-grünem Cardstock.

Wenn man die Karte öffnet, sieht es erst einmal etwas ungewöhnlich aus - so als hätte man die Seiten verkehrt aufgklebt. Aber durch die besondere Falze, die sich darunter befindet, kann man die Seiten hochstellen, und dann sieht das ganze so aus ...
Jetzt kann der Beschenkte alles prima lesen. Damit die Seiten aufgestellt bleiben und nicht wieder nach unten rutschen, habe ich mit derselben Stanzschablone "Blümchen", die ich auf der Vorderseite verwendet habe, weitere Blumen und Blätter ausgestanzt und diese mit Abstandspads in verschiedenen Höhen auf die unteren Seiten geklebt. So kannst du die Aufstellseite dahinter klemmen, ohne dass die Karte in sich zusammenfällt.

Für die Gestaltung der DIY-Karte habe ich vorrangig Schablonene von Spellbinders verwendet.
Die verschiedenen Rahmen und Untergründe stammen aus dem Spellbinder-Set von Becca Feeken "Braided Grace Sqare", die Blümchen aus dem Set "Shabby Posies". Die Embossing-Schablone, die ihr auf der rechten, hochgestellten Seite seht, ist mir der Name nicht mehr bekannt. 
Der Stempel "Alles Gute" stammt aus einem Stempel-Set von Efco.

Passend zu der selbstgemachten Geburtstagskarte gab es natürlich noch einen handgefertigten Briefumschlag.

Samstag, 1. Juli 2017

Taufkerze in türkis-blau-Tönen

Im Sommer werden bei uns neben Hochzeiten auch viele Taufen gefeiert. 
Sehr häufig ist es das 1. große Fest des Kindes. 
Bei uns in der Eifel ist es Tradition, dass der Täufling eine Taufkerze erhält, die an der Osterkerze während der Tauffeier entzündet wird. 
Manche Taufkerzen werden später auch als Kommunionskerze in die Kirche mitgenommen, sogar bei der Firmung steht sie beim Firmling auf dem Tisch.

Bei meinen Kindern haben wir das anders gemacht. Für jedes Sakrament gab es eine neue Kerze. 
Die vorhergehenden Kerzen haben wir bei besonderen Angelegenheiten angemacht: Geburtstag, Namenstag, Prüfungen, etc., so dass für das nächste Sakrament eine neue Kerze gestaltet werden konnte - sozusagen für jeden Abschnitt im Leben.

Kerzen selbst zu gestalten ist eigentlich ganz einfach. Du brauchst für eine DIY-Kerze nur eine überschaubare Anzahl an Artikel:
* Kerze
* Wachsplatten
* evtl. Wachslinien 
* Wachsperforierstift (Cutter geht auch, ist aber nicht so wendig)
* Schneideunterlage
... und schon kann es losgehen.

Heute zeige ich Euch eine Kerze, die vor kurzem unsere Marianne gezaubert hat.
Für diese Kerze benötigst Du:
Anlass-Kerze 4cm x 50 cm
Wachsplatte hellblau
Wachsplatte türkis
Wachsplatte silber glänzend
Wachsplatte weiß
Wachslinien 1 mm silber
Wachsstreifen Perlenoptik silber
Wachstaube weiß
Für Namen und Datum kannst Du die fertigen Wachsbuchstaben - bzw. -zahlen nehmen.
Alle Materialien haben wir aus dem Hause Efco.


Auf diesem Bild haben wir die Kerze etwas gedreht, damit du mehr von den einzelnen Symbolen sehen kannst.

Tipp: Wenn du kleine Symbole ausschneiden möchtest, fertigst du dir vorher aus Karton Schablonen an. Mit dem Wachsperforierstift gleitest du regelrecht durch den Wachs und hast dadurch einen exakt ausgeschnittenen Rand.