Dienstag, 28. Februar 2017

Ziehharmonika-Karte: Gute Besserung - an alle, die krank sind


Mit dieser Karte wünsche ich allen, die krank sind, eine gute Besserung.


Schnell hat es einen erwischt. Da freut man sich bestimmt über einen netten Gruß.

Die Grundkarte ist zusammengefaltet 20 x 20 cm groß. Ich habe sie (wieder) in der Ziehharmonika-Falttechnik gewerkelt und dieses Mal sehr frische Farben genommen - alles in gelb-orange-weiß.

Damit das "weiß" etwas gemildert erscheint, habe ich die Kanten mit Stempelfarbe in Chayenne gewischt.




... und so sieht die Karte aus, wenn sie 1 x bzw. ein weiteres Mal aufgeschlagen wird.

Durch die besondere Ziehharmonik-Falzung lassen sich Texte und die Unterschriftenseite gut verstecken.

Der Genesungsspruch auf der Vorderseite habe ich gestempelt. Die beiden Sprüche im Innenteil habe ich aus den Weiten des WWW und diese dann ausgedruckt.

Zusammengehalten wird die Karte durch einen Klettverschluss und zusätzlich durch das Bändchen.

Nun wünsche ich Euch allen, bleibt bzw. werdet wieder gesund. Bis bald.

Samstag, 25. Februar 2017

Karneval in ...

... der Eifel.
Naja, für "Rio" würden unsere Temperaturen und Sonnenstunden zur Zeit auch nicht reichen.

Wie jedes Jahr darf unser Clown Toni in der Karnevalszeit raus aus dem Schrank und an die frische Luft.




Wie Ihr anhand der "alten" Tontopf-Bastel-Technik erkennt, ziert er jetzt schon etliche Jahre unser Heim.


Damit Hund und Katze keine Tonscherben produzieren, steht er sicher auf unserem Schränkchen im Flur.

Der Kopf besteht aus einer Styroporkugel, die ich - wie auch die Tontöpfe - mit Acrylfarbe angemalt habe.

Als Haare habe ich Märchenwolle benutzt und mit Heißkleber angeklebt.

... ab Aschermittwoch muss er dann wieder in den Schrank. So bleibt Toni uns wohl noch einige Jahre erhalten.



Donnerstag, 23. Februar 2017

Darf ich vorstellen ...

... das ist unser Clown Fritzi.

Vor einigen Wochen haben wir ja alle unsere Weihnachtsdeko weggeräumt.
Danach - finde ich - sieht die Wohnung oder das Haus immer etwas leer und kahl aus.

Warum nicht mal für die Karnevalszeit dekorieren?

Fritzi darf also jedes Jahr zur Karnevalszeit ins Helle und steht bei uns im Wohnzimmer. Wenn wir denn mal Zeit haben und es uns auf der Couch gemütlich machen können, kommt Clown Fritzi an die Steckdose und spendet ein sanftes Licht.

Dazu habe ich 2 verschieden-große transparente Acrylkugeln genommen und passend Löcher gebohrt. Anschließend die Faserseide mit Serviettenkleber aufgeklebt und die beiden Kugeln zusammengeklebt. Augen und Mund habe ich mit Acrylfarben aufgemalt. Die Nase besteht aus einer Holz-Halbkugel, die ebenfalls mit Acrylfarbe bemalt ist.

Mit Bändchen und bunten Strasssteinen habe ich den Clown verziert.

Die Haare sind aus Filzwolle.
Man kann noch aus Pfeifenputzer Arme ankleben und die Enden mit kleinen Holzhänden bestücken.
Bei Fritzi habe ich darauf verzichtet.

 Und so sieht er aus, wenn die Lichterkette ausgeschaltet ist.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Karnevalszeit mit Helau, Alaaf und Juchhei ...






Dienstag, 21. Februar 2017

Ein paar Einladungen für die Kommunion gefällig??? :D

Hell-Türkis liegt dieses Jahr bei uns voll im Trend. Mit dem Kommunionpapier mit Foliendruck aus dem Hause Ursus Bähr, habe ich diese Einladungskarte für die Kommunion gewerkelt.

Ich finde, diese Karte kann man auch für die Konfirmation oder die Firmung nehmen. Oder was meint ihr?


Als Untergrundpapier habe ich mich für das Cardstockpapier von My Colors entschieden. Mittig habe ich zuerst einen Streifen Spiegelkarton in silber und einen Streifen gepunktetes Papier weiß/grau aufgeklebt. Das Innenteil des Kreuzes besteht nun aus dem tollen neuen Papier, von dem ich oben geschrieben habe. (Das gibt es übrigens auch in apricot -sieht auch toll aus).

Unterlegt habe ich das Kreuz wieder mit dem Cardstock von My Colors. Den Fisch habe ich in XL-Größe aus Spiegelkarton ausgestanzt und mit dem kleineren Fischstanzer in Türkis den Bauch. Hier habe ich lediglich die Schwanzflosse abgeschnitten.



Ein kleiner Tag mit "Einladung" unter den Fisch geklebt und schon ist sie fertig.

Anstelle der Einladung kann man natürlich auch einen Segenswunsch befestigen.

Mit einem "Danke" hat man schon eine exklusive Danksagungskarte.

Sonntag, 19. Februar 2017

Es ist bald Karneval ...

 Bald beginnt der Straßen-Karneval. Und da stehen doch schon 2 Gesellen vor unserer Türe ...



... und zieren unseren Blumentopf.

Für die beiden Gesichter habe ich Gartenkugeln (hier: 12 cm im Durchmesser) mit Acrylfarbe in Hautfarbe, weiß, rot und schwarz bemalt.
Die Holzstäbe sind natürlich auch mit bunter Acrylfarbe bestrichen.

Als Haare verwende ich Märchenwolle bzw. Filzwolle. Die gibt es ja in ganz vielen, verschiedenen bunten Farben.

Die Hütchen sind aus Filzplatten mit 1mm Stärke zugeschnitten. Da reichen schon Reste - ihr braucht nur ganz wenig davon. 

Ein Blümchen oder (wie hier) eine Pompon oben auf das Hütchen und schon ist der lustige Geselle fast fertig. Als Alternative kann man natürlich auch farbige Holzkugeln verwenden.


Fehlt nur noch die dicke, rote Clownsnase ...

Bei dem linken Clown mit den grünen Haaren habe ich eine dicke Halbholzkugel rot angemalt.

(Die Halbkugeln aus Holz gibt es bereits fix und fertig -
da braucht sich keiner in die Finger zu sägen 😏)

Bei dem rechten Clown mit den gelben Haaren habe ich eine rote Perlmuttscheibe mit Heißkleber aufgeklebt.

Ihr seht - da gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Zum Schluss bekommen die Clowns noch eine schöne, bunte Schleife und ...


... tätärätääää


die Clowns sind fertig.


Donnerstag, 16. Februar 2017

4-Falt-Karte / Ziehharmonika-Karte als Trauerkarte für ein Sternenkind

Unendlich traurig bin ich, wenn mich die Nachricht erreicht, dass ein Baby gestorben ist. Mir fehlen dabei die richtigen Worte. So versuche ich, durch meine Bastelei ein bisschen Trost den Sterneneltern zu spenden.

Vor einigen Tagen zeigte ich Euch bereits eine Karte in Aufstell-Form bzw. eine Easel-Card.

Dieses Mal wählte ich die 4-Falt-Karte oder Zieh-Harmonika-Karte.


Von außen habe ich sie ziemlich schlicht gehalten. Unter dem Kärtchen, auf dem der Elefant platziert ist, befindet sich rechts ein Klett-Punkt, damit die Karte zusammengeklappt bleibt. Das Chiffon-Bändchen unterhalb des Elefanten unterstützt das noch zusätzlich.

Nach dem 1. Aufklappen habe ich die linke Seite mit der Puste-Blume aus einem Set von Viva-Decor in Jade gestempelt. Den Namen habe ich mit Rauchblau - passend zum Papier - gestempelt.


Nach dem nächsten Öffnen habe ich auf der linken Seite Platz für einen persönlichen Gruß gelassen. Als Verzierung habe ich lediglich aus dem Viva-Decor Set ein paar lose Pusteblumen-Samen gestempelt. Den Spruch auf der rechten Seite habe ich aus dem Internet genommen (Verfasser unbekannt) und mit grau ausgedruckt.

 Ganz bewusst habe ich sog. rauchige Farben gewählt. Trübe Gedanken hat die Familie schon genug, so dass ich mit diesen gedeckten Farben etwas Licht und Hoffnung vermitteln möchte.

Ich hoffe sehr, dass die Sterneneltern über ihren Schmerz hinweggetröstet werden und bald wieder positiv in die Zukunft blicken können.





Dienstag, 14. Februar 2017

Wenn eine Chor-Freundin 40 wird ...

... dann sind wir beim Feiern dabei.  Ist doch klar.

Da wir das Sparschwein nicht ohne eine nette Karte füttern wollten, durfte ich mich mal wieder an meinem Bastel-Tisch niederlassen und so richtig loslegen.

Heraus kam diese Karte.

 
 Der Schlitz des Sparschweins war leider zu klein, da die Karte zusammengeklappt 20x20 cm groß war. Die "Knöpfe" als Verschluss habe ich aus Graupappe und dunkellila-farbenem Papier selbst gestanzt und mit 3D-Pads befestigt. Mit passendem Stickgarn in Flieder ist der Verschluss perfekt.


 
Beim Öffnen der Karte sieht man links das Geldfach - in der Mitte ist eine weitere Karte eingebaut, auf der im linken oberen Feld gestempelt steht "Wir wünschen Dir..." aus einem Stempel-Set von Efco (designed by Ursula Langhammer).
(Leider habe ich das Foto etwas verwackelt - das ist mir aber jetzt erst aufgefallen. Da die Karte schon verschenkt ist, kann ich leider kein neues Bild machen. Sorry. :D)


Auch die Karte in der Mitte lässt sich öffnen. Dann erscheinen die gestempelten Glückwünsche.
... und wir hatten viiiiiel Platz zum Unterschreiben.


Ich mag es ganz gerne, wenn das Feld, auf dem unterschrieben werden soll, auch ein paar Stempel-Abdrücke erhält. So kann man die Hauptfarbe der Karte nochmals aufgreifen und es wirkt lebendiger.

Sonntag, 12. Februar 2017

Hochzeitskarte Vintage-Stil in creme und Spitze

Jippieh, das neue Spitzenband in creme und weiß von Hobbyfun ist da.
Und es musste sofort in den Einsatz genommen werden.



Für diese edle Hochzeitskarte habe ich als Grundkarte eine DIN lang-Karte in Glimmer-Creme gewählt. Darauf habe ich das neue Spitzenband in creme geklebt.

Einen schmaleren Streifen des Motiv-Papiers aus der Hochzeitsserie von Ursus / Bähr habe ich dann auf das Spitzenband mit Abstandspads befestigt.

Als unteren Abschluss des Hochzeitspapieres habe ich ein creme-farbenes Satin-Band geklebt.



Weil mir die rechte Seite zu bloß vorkam, habe ich noch ein passendes Embellishment mit Eheringen aufgeklebt. Schnell - aber edel. Oder was meint Ihr?

Dienstag, 7. Februar 2017

Easel-Trauerkarte für ein Sternenkind

Für einen sehr traurigen Anlass habe ich diese Trauerkarte gebastelt. Ich hoffe, dass diese Karte den Sterneneltern ein wenig Trost bereiten wird.

 
Ich habe extra keine Trauer-Bekundungen hineingestempelt. Die richtigen Worte beim Verlust des Kindes zu finden, fällt sehr schwer.


Den Text habe ich mit grau auf creme-farbenem Papier ausgedruckt. Für den Hintergrund habe ich die Pusteblume aus dem Set von Viva-Decor benutzt.

Bei der Farbe habe ich "grün" gewählt - die Farbe der Hoffnung.


Möge der Stern ihres Kindes den beiden immer leuchten.