Samstag, 7. April 2018

Darf es etwas Verschnörkeltes sein?

... jetzt habe ich das gestreifte Designpapier komplett verarbeitet. Am Osterwochenende habe ich diese verschiedenen Grußkarten gebastelt (und Resteverarbeitung betrieben 😁).


 ... zum Namenstag - Bei diesen Karten habe ich meine Dies/Stanzen von Richard Garay endlich eingeweiht. Sie lagen jetzt schon fast ein halbes Jahr auf meinem Bastel-Tisch und waren noch nicht ausgespackt. Viel zu schade um eingepackt zu bleiben, oder was meinst du?

 ... zum Geburtstag. - Hier habe ich Stanzschablonen von Marianne Design und klassische Handstanzen verwendet. Anstelle einer gestanzten Bordüre habe ich eine gezackte Sticker-Bordüre in silber aufgeklebt.
und
 ... zur Hochzeit - Hier habe ich ebenso einen Mix an Handstanzen und Stanzschablonen von Marianne Design, Spellinders, etc. verwendet. Bei der Bordüre handelt es sich um einen Bordürenstanzer von Martha Stewart.


Donnerstag, 5. April 2018

Wie schön können selbst gestaltete Kerzen sein?

Zur Taufe ist es bei uns üblich, dass das Kind seine erste Kerze erhält, die während der Tauffeier an der Osterkerze entzündet und gesegnet wird. Manche Kinder halten diese Kerze als Sakramentskerze ein ganzes Leben bei sich und nehmen diese mit zur Kommunion.

Ich habe für jedes Sakrament meinen Kindern eine eigene Kerze verziert, da wir die "alte" Kerze bei Geburtstag oder Namenstag oder bei einer schweren Prüfung angemacht haben. Dadurch war die Kerze bei der Kommunion bzw.  später der Firmung immer so weit abgebrannt, dass es notwendig war, eine neue Kerze zu gestalten.
Für jeden Lebensabschnitt gab es eine neue Sakramentskerze.

Für ein neugeborenes Mädchen durften wir für die Taufe neben der "langen" Kerze, die als Lebenskerze dient, im selben Stil eine Tischkerze gestalten.
 Die Taufkerze ist  50 cm lang und hat einen Durchmesser von 4 cm. Unsere langen Kerzen liegen immer in einer passenden Box mit transparentem Deckel. So sind sie gut geschützt. 
Die Tischkerze ist 25 cm hoch und 8 cm dick. 

Für die Großeltern und Paten durften wir 6 kleine Kerzen passend dazu gestalten.
Für die kleinen Kerzen (10 cm hoch - 5 cm dick) mussten wir das Motiv etwas abändern, da die Fläche im Gegensatz zu den beiden großen Kerzen doch erheblich kleiner ist. 
Auf dem Foto seht ihr mal den direkten Größenvergleich.

Ich finde, dass das eine sehr schöne Idee der Eltern ist, damit sich alle noch an diesen schönen Tag erinnern können.

Dienstag, 3. April 2018

Wozu du Kaffee alles brauchen kannst???

Wer mag nicht gerne Kaffee oder Tee? 
Wer hat den morgendlichen Spruch noch nie gehört? - " Erst einmal einen guten Kaffee und dann ..."
Um gut in den Tag zu starten, sollte man sich etwas Ruhe bei Kaffee oder Tee schon gönnen.
Für Tee- und Kaffeeliebhaber gibt es eine Menge an tollen Sprüchen. Dazu haben wir schöne Geschenkideen gewerkelt - natürlich alle selbstgemacht.
Du kannst es ganz einfach nachbasteln...
Als Basis dient dir ein Kaffee- bzw. Teekannen-Zuschnitt. Hier ist sie aus mehrlagiger, sehr stabiler Pappe. Du kannst sie dir natürlich auch aus Holz zusägen.

Anschließend bemalst du Vor- und Rückseite mit deiner Lieblings-Chalky-Farbe. Du kannst krakelieren oder andere Verzierungen (z. B. Püncktchen aufmalen, Blumen-Ornamente schabloniere) vornehmen. Die verschiedenen Sprüche haben wir mit unserer Cameo erstellt und aus Vinylfolie geplottet und im Anschluss aufgeklebt. Die Vinylfolie haftet ja von ganz alleine. TIPP: Übertragungsfolie hilft dir dabei, die Buchstaben und Ornament ganz einfach auf dein Schild aufzubringen.
Damit du dein Werk auch in der Küche aufhängen oder aufstellen kannst, lackierst zum Schluss beide Seiten mit dem Lack "Soft-Touch" von Rayher. Ich liebe diesen Lack, da die Chalky- bzw Kreidefarben schön matt und samtig bleiben.

In diesem Sinne gönne ich mir jetzt eine gute Tasse Tee .....

Samstag, 31. März 2018

Süße Osterkerze

Zu einem schöngedeckten Oster-Frühstückstisch gehört auch eine Kerze. Diesem Wunsch einer lieben Kundin sind wir gerne nachgekommen. Unsere Marianne hat dazu eine Stumpenkerze in der der Größe 7 x 20 cm österlich gestaltet.
Unsere Kundin hatte ihr als Vorlage einen kleinen Sticker gegeben. Daraus hat Marianne dieses Motiv gezaubert.
 Aus bunten Wachsstreifen hat Marianne die Buchstaben geformt. Etwas aufwendiger war natürlich die Gestaltung des kleinen Osterhasen. Dazu hat sie verschieden-farbige Wachsplatten zurechtgeschnitten und mit Handwärme aufeinander befestigt. Der Wachsperforierstift jedoch erleichtert das Zuschneiden und Modellieren ungemein.
Wir wünschen Euch nun allen ein wunderschönes Osterfest.

Donnerstag, 29. März 2018

Willkommen in unserem Nest

Schilder - Schilder - Schilder

Dieses Mal habe ich mich für den Spruch "Willkommen in unserem Nest" entschieden. Dieser Gruß passt nicht nur zu Ostern. Du kannst das Willkommensschild getrost das ganze Jahr hängen lassen.
Zuerst habe ich meine Sperrholzplatte im Maß 21 x 26 cm zugesägt und die Ränder geschliffen. Auf Vorder- und Rückseite habe ich die Rostpaste von Efco gespachtelt. Auf der Rückseite habe ich sie etwas glatter verstrichen. Nach dem Trocknen habe ich auf der Vorderseite die Rostpaste mit der Kreidefarbe alabasterweiß von Rayher überstrichen.
Diesen Schritt auch wieder gut trocknen lassen. Mit meinem Schleifstein habe ich die überstehende helle Farbe abgeschliffen, so dass im Anschluss die Rostpaste an einigen Stellen durchblitzen kann und der Shabby-Chic-Look entsteht. Dieser Schritt ist wichtig: nur so erhälst du eine glatte Oberfläche, damit du anschließend die Schablone eben auflegen kannst und dir beim Schablonieren keine Farbe unter die Schablone läuft.
Die Schablone habe ich wieder einmal mit meiner Cameo erstellt. Zum Schablonieren eignet sich am besten Acrylfarbe. Ich habe den gleichen Farbton wie die Rostpaste gewählt - so sieht es ganz harmonisch aus.
Die beiden Holzteile habe ich mit Chalky-Farben bemalt und etwas schattiert.

In diesem Sinne wünsche ich Euch ein paar besinnliche Kartage.

Dienstag, 27. März 2018

... für die neuen Nachbarn eine aufstellbare LICHTERKARTE

Die neuen Nachbarn meiner lieben Freundin luden zum Umtrunk ein. Da sollte neben dem Willkommensgeschenk auch nettes Kärtchen dabei sein.
Mir fiel dabei die neue Haus-Stanze von Sizzix designed von Ellen Hutson in die Hände. 
Das passt doch, dachte ich mir.

Mit dieser Stanze entstand dann diese Lichter-Karte. 

Es ist natürlich etwas mühselig, da man etwas Hand anlegen muss. Aber uns Bastler macht das ja richtig Spaß.
Die Stellen, an denen Tür und die Fenster platziert werden, müssen zuerst aus dem ausgestanzten Haus ausgeschnitten werden. Dann werden die Tür und die Fenster mit anderem Papier ausgestanzt und aufgeklebt. Auf der Rückseite werden die Tür und die Fenster mit Sternentraumfolie hinterklebt.
Jetzt sieht die Rückseite der Karte noch gar nicht so schön aus. Daher muss nun das Hintergrundpapier ebenfalls bei den Öffnungen für Tür und Fenster ausgeschnitten werden. Dazu habe ich ein Cutter-Messer verwendet. 



Die Karte habe ich dann wie ein U-Profil gefalzt und kann nun aufgestellt werden, so dass dann hinter die Karte eine Mini-Lichterkette gelegt oder ein Teelicht gestellt werden kann.

Ich mag diese Art von Karten sehr, da der Beschenkte dieses Mitbringsel überall aufstellen kann und sich noch länger etwas erfreuen kann.

TIPP: Mit dem Wortbandstempel kannst du im Handumdrehen nette Worte, Anlässe oder kleine Sprüche stempeln.
Mit weißem Stempelkissen und Embossingpulver auf schwarzem Cardstock gestempelt und das als Fähnchen ausgeschnitten, sieht  es super trendy aus.


Sonntag, 18. März 2018

Festliche Tischkerze zur Taufe - für Mädels .... mit TIPP

Nach all den Einladungs-,Menü- und Gästekarten, die wir Euch in den letzten Wochen präsentiert haben, gibt es nun mal Zeit, Euch unsere Kerzen zu zeigen, an denen unsere Marianne die letzten Tage gewerkelt hat.
Eine besonders schöne Form für Tischkerzen ist die "Ellipse". Durch ihre außergewöhnliche Form hat man eine große Fläche zur Gestaltung zur Verfügung.
Da diese Kerze für ein Mädchen sein soll, haben wir verschiedene pink-Töne verwendet.
Mit den silberfarbenen Wachsstreifen kannst du ganz leicht tolle Akzente setzen.

Bei dieser Kerze wurde mit den 1 mm-Streifen die Sonne gestaltet, mit den 2 mm-Streifen der Halbkreis links von den verschiedenen pink/rosa-farbenen Wachsplatten gelegt.

Der Fisch und die Füße hat Marianne mit dem Wachsperforierstift von Rayher aus Wachsplatten ausgeschnitten und auf der Kerze befestigt. Bei dem Kreuz hat sie 3mm-Wachsstreifen aus silber verwendet. Bei der 3D-Taube handelt es sich um ein fertiges Wachsmotiv.

Von Hand gestaltete Kerzen sind ein richtiger Hingucker und ein tolles, persönliches Geschenk. Und das Selbermachen geht wirklich einfach, da Wachsplatten mit Handwärme ganz von alleine auf den Kerzen haften bleiben.

TIPP: Du kannst selbst ganz leicht marmorierte Wachsplatten herstellen, dazu benötigst du lediglich eine uni-farbene Wachsplatte und 1 oder 2 verschiedene Wachsfarben. Mit einem Schwämmchen oder einem Pinsel wischst du die flüssigen Wachsfarben so über die Wachsplatte, dass die Platte nach dem Trocknen noch leicht durchschimmern kann. Toller Effekt und dabei ganz einfach. 
Probier's mal aus.