Dienstag, 20. Juni 2017

Mein neuer "Lieblingsplatz" 💖 - mit Anleitung

Es darf ruhig jeder wissen, dass frau einen "Lieblingsplatz" hat, den man für sich beansprucht. Damit wir dies auch allen zeigen können, habe ich dieses Schild gesägt, bemalt und verziert.



Es ist ganz einfach. Anbei findest Du eine kostenlose Anleitung für dieses DIY-Dekoschild.

Du brauchst dazu:
Spanplatten
Chalky Farben von Rayher: hellgrau, weiß und flieder
Holz-Blume
Schriftzug "Lieblingsplatz"
Silhouette-Schablone "Ornamente"
Schleifpapier
Lack "Soft Touch" von Rayher

Zuerst sägst Du aus Spanplatten ein Rechteck in der Größe 11,5 x 26,5 cm zurecht. Anschließend grundierst Du beide Seiten mit der Chalky-Farbe hellgrau. Nach dem Trocknen wird die Vorderseite mit Chalky-Farbe in weiß gestrichen.
Danach legst Du an den Ecken die Silhouette-Schablone "Ornamente" auf und tupfst mit Chalky-Farbe flieder die Ecken ganz leicht farbig.
Tipp: Falls Du keine Schablone zur Hand hast, kannst Du Dir entweder mit der Cameo/Portrait eine Schablone machen oder (wie hier) mit Stanzschablonen eine Silhouette-Schablone ausstanzen; dazu habe ich eine Stanzschablone von Sizzix verwendet.

Wenn alles gut getrocknet ist, schleifst Du mit dem Sand- oder Schleifpapier über Ecken und Flächen deines Schildes - so bekommst Du den perfekten Vintage-Stil.

Nun malst Du die Blüte an. Zuerst grundierst Du die Blüte mit Chalky-Farbe weiß. Nach dem Trocknen werden nur die Ecken in Chalky-Farbe flieder bemalt, anschließend mit Chalky-Farbe hellgrau - aber nur noch ganz leicht.
Für den Schriftzug habe ich mir mit meiner Cameo den Schriftzug "Lieblingsplatz" aus Vinylfolie schwarz ausgeschnitten und aufgeklebt.

Zum Schluss pinselst Du Dein Werk mit Lack ein, damit Du es auch draußen hinhängen ode aufstellen kannst. Ich verwende gerne den Lack "Soft Touch" - dieser Lack hat den Vorteil, dass die Haptik der Chalky-Farben nicht verändert wird.

Noch ein kleiner Tipp: Solltest Du Dein Dekoschild mit einer Kordel aufhängen wollen, machst Du am besten nach dem Sägen bereits die Löcher hinein.

Bei Fragen oder Anregungen meldet Euch einfach - Wenn es Euch gefällt, freue ich mich auch über einen netten Kommentar. 😊

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch

Susanne




Donnerstag, 15. Juni 2017

Nur noch 3 1/2 Monate ...

                            Die Eifel ist wieder kreativ.


Die 2. Eifeler Bastelmesse startet:

Trends und Tipps für alle Selbermacher, Kreative, DIY, ...

Viele Workshop-Leiter und Vorführkräfte haben schon zugesagt, so dass wir wieder ein tolles und abwechslungsreiches Kreativ-Programm zeigen  werden.

Am 07. und 08. Oktober 2017
 von 10.00-18.00 Uhr sind wir für Euch
in der Karolinger Halle in Prüm da.

Wir freuen uns auf Euren Besuch. Es warten viele Überraschungen auf Euch.

Demnächst mehr.


Mittwoch, 14. Juni 2017

Wieder mal eine besondere Kartenform - Dreifache Easelcard für eine Pferdeliebhaberin

" 60. Geburtstag - liebt Pferde - ist naturverbunden - jung geblieben - ist lustig -  und es muss etwas ganz Besonderes sein" 
- so lautete die Aufgabe für uns für diese selbstgebastelte Geburtstagskarte.

Entschieden haben wir uns für die Farbtöne grün und gelb.


Von außen sieht diese DIY-Karte wie eine gewöhnliche quadratische Karte aus. Wenn man sieht öffnet, entpuppt sie sich zu einem Mini-Album. 
Während des Werkelns sprudelten dann die Ideen - auch ohne Anleitung.
So passiert es uns häufig. 

... nach dem ersten Öffnen.

... nach dem weiteren Öffnen und Aufstellen.


 
Die Sprüche haben wir im Internet gefunden und ausgedruckt.
Im unteren Teil der Karte finden nun alle Kollegen Platz zum Unterschreiben oder für einen persönlichen Gruß.

Damit die oberen Kartenteile gut stehen bleiben, haben wir mit einer Schablone von Marianne Design Gräser ausgestanzt und mit 1mm-Pads befestigt. Danach haben wir verscheidene Mini-Blümchen ausgestanzt. Damit es "natürlicher" aussieht, klebst Du die Blümchen mit 1mm- und 2mm-Pads fest.

So sieht es dann von oben aus.

Die Mitte der Blümchen zieren nun selbstklebende Halbperlen. Du kannst aber stattdessen auch Strasssteine verwenden - so wie Du magst.



Sonntag, 4. Juni 2017

Double-Easel-Card "Trauer" - Aufstellkarte

Eine liebe Bekannte verlor vor einiger Zeit einen geliebten Menschen, der dem Buddhismus zugewandt war.
Natürlich wollte ich eine Trauerkarte selbst basteln. Ich denke, dass gerade in diesen Momenten der Trauer eine persönlich gestaltete Karte eine besondere Wertschätzung bedeutet und den Trauernden ein besonderer Beistand leistet.

Wie sollte die Gestaltung aussehen? Welche Elemente kann ich verwenden? Welche Farben passen zum Buddhismus?

Letztendlich habe ich mich für einen Baum für die Vorderseite entschieden, den ich in mint und in grau ausgestanzt habe.

In Grau-Blau-Mint-Tönen habe ich die ganze Karte gehalten. Da der dunklere Mint-Ton des Hintergrundpapieres sich schwer vom Grau der Grundkarte unterschied, habe ich das Hintergrundpapier mit einem Prägefolder von Spellbinders auf meiner Platinum (Prägemaschine von Spellbinders) geprägt.

Wenn Du nun die Karte öffnest siehst Du auf der rechten Seite einen Text von Dietrich Bonhoeffer. Auf der linken Seite habe ich ein 3D-Pyramiden-Foto zurechtgeschnitten, auf dem ein ruhiger See zusehen ist.
Mir kommen die Elemente "Baum, Natur, ruhige See, Blätter" sehr passend vor.

Diesen beiden Seiten sind jetzt so aufgeklebt, dass, wenn Du die Karte weiteröffnest, die beiden Seiten aufstellen kannst.
Damit die beiden Karten-Seiten aufgestellt bleiben, verwendest Du als "Halterung" Tags oder wie hier Blätter, die du mit Pads erhöhst, so dass die Karte nicht mehr flach verrutschen kann.


Die "uni-weißen und -grauen" Seiten habe ich mit mint-farbenen Ornamenten bestempelt. Schnörkel, Ornamente, Blätter-Stempel, etc. machen oft das I-Tüpfelchen aus und verleihen Freiflächen mehr Wärme und Fülle.





Dienstag, 30. Mai 2017

Circle-Karte zum 50.

Wenn ein Geburtstag ansteht, braucht man eine selbstgebastelte Karte. Ist doch klar ??? 

Elke wurde vor einigen Wochen 50 und jetzt darf ich  Euch diese handgefertige Geburtstagskarte zeigen.

Der Name und das Morhead-Mädchen sind natürlich gestempelt. Auch im Innenteil der Karte, habe ich Stempel mit Sprüchen verwendet. Coloriert habe ich mit meinen Spectrum Noir Sparkle und Koi-Stiften.

Mit meinen Spellbinders Circle Grande und Circle smal und Circle large habe ich die verschieden großen Kreise ausgestanzt. Es geht so super schnell und genau mit diesen Dies - das bekäme ich per Hand nicht so hin. Mit Stanzen, Stempel und Co. ist das Kartenbasteln und Karten selbermachen kinderleicht. 

Wie ihr wisst, liebe ich Karten, die ein besonders Format bzw. besonderen Innenteil haben. Wenn Du also jetzt die Karte öffnest, kanns du sie 2 x aufklappen. Beim 1. Aufklappen sieht es dann so aus ....
Auf der rechten Seite habe ich zusätzlich zu den Circle-Stanzschablonen die Spellbinders Label Nineteen (19) benutzt. Die Stanz ist oval, hat aber an den beiden schmalen Seiten je 3 "Schwünge". Diese kannst du wunderbar mit Strasssteinchen oder Halbperlen aufpimpen.
Der rosa-farbene kleinere Kreis auf der rechten Innenseite lässt sich wieder öffnen. Dann sieht die Karte so aus ...
Diese Flächen habe ich zum Unterzeichnen genutzt. Du kannst diese Seiten auch für einen persönlichen Gruß beschreiben.

Da ich auch die großen Kreis-Stanzschablonen von Spellbinders benutzt habe, hat meine Karte einen Durchmesser von ca. 17 cm.
Den passenden Umschlag habe ich mir mit dem Envelope-Punch-Board gemacht.

Samstag, 20. Mai 2017

Fußball und Basteln - geht das ???

... wenn man Fußball-Papier und Fußball-Stempel hat - auf jeden Fall!!!   😄😄😄

Auf Aquarell-Papier habe ich mit StazOn den Fußballstempel abgestempelt. Coloriert habe ich mit den neuen Spectrum Noir Sparkle. Wenn man die Karte nun im Licht hin und her bewegt, sieht man das tolle Schimmern dieser Farben.

Die Papiere habe ich noch in meinem Fundus gehabt. Das grüne Papier stammt von  Ursus Bähr.


Freitag, 19. Mai 2017

Ziehharmonika-Karte: Eine kleine Nachlese zur Kommunion / Konfirmation

Die meisten Kommunionsfeiern sind für dieses Jahr schon vorbei. Doch einigen Kindern steht dieses große Fest noch bevor.
Ich zeige Euch heute noch eine Ziehharmonika-Karte, die ich für Milla gebastelt habe.

 Mithilfe der Banderole hält die Karte schön zusammen.
 Wenn man die Banderole abzieht, lässt sich die Karte ganz einfach auseinander ziehen - wie eine Ziehharmonika.
Ich achte bei dieser Falttechnik darauf, dass man den beschreibbaren Teil im zusammengeklappten Zustand nicht sehen kann. Ebenso das Geldfach verstecke ich auf diese Weise.
Habt ihr es schon gefunden???
Auf dem weinroten Hintergrundpapier habe ich einen Blockstreifen mit einem gestanzten Zierrand geklebt. Den habe ich allerdings nur an der oberen, unteren und rechten Kante festgeklebt, damit man dort das "Scheinchen" hineinstecken kann. Damit es ganz persönlich ist, habe ich dort mit Buchstaben-Stempel den Namen aufgestempelt.
 
Die Karte ist zusammengefaltet 16 x 16 cm groß. Den passenden Umschlag habe ich mit dem Envelope-Punch-Board gemacht. Durch das Envelope-Punch-Board bin ich ganz flexibel - so kann ich meine Karten in jeder Größe basteln, ohne auf die Standard-Kuverts Rücksicht nehmen zu müssen.